Startseite
  Über...
  Archiv
  Was ist ''SVV''?
  Formen des ''SVVs''
  Alternativen
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Rote Linien

http://myblog.de/selbstzerstorung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es gibt 3 verschiedene Formen von Selbstverletzungen: die ’’Offenen’’ Selbstverletzung, die ’’Heimliche’’ Selbstverletzung und die ’’Sonderform’’ der heimliche Selbstverletzung

 

 

’’Offene’’ Selbstverletzung

Bei der ’’offenen’’ Selbstverletzung sind die Wunden eher am Körper.

Beispiele dafür sind:

  • Ritzen
  • Verbrennen
  • Haare ausreißen
  • Fingerkuppen abbeißen oder beißen an diversen anderen Körperteilen
  • Sich selbst schlagen
  • In den Augen bohren
  • Wundenheilung verhindern
  • Kopf an die Wand schlagen
  • Sich selbst verätzen
  • Knochen brechen
  • Knochen brechen
  • Kastration
  • Amutation
 

 

’’Heimliche’’ Selbstverletzung

Hierbei handelt sich es um Verletzungen, die meist den inneren Teil des Körpers zerstören.

Beispiele:

  • Zu wenig Schlaf
  • Zu viel Sport
  • Ungesunde Ernährung
  • Drogen-, exzessiver Alkohol- und Tabakkonsum
  • Das Einnehmen giftiger Substanzen
  • Crashkids (unkontrolliertes Autofahren, meist mit gestohlenen Autos)
  • Unvorsichtiges Sexualverhalten (ohne Verhütung oder/und mit häufig wechselnden Sexualpartnern) 

     

’’Sonderform’’ der heimliche Selbstverletzung

Zum einen wäre da Pseudologia phantastica. Es beschreibt den Drang zwanghafter Lügen und Übertreibungen.

In der heutigen Zeit wird oft der Begriff ’’pathologisches Lügen’’ verwendet.

Eine besondere Form dieser Krankheit ist das Münchhausen-Syndrom-

Dabei gegen die Betroffenen (meist Männer) mit erfunden Erkrankungen zu zahlreichen Ärzten. Um Erkrankungen zu bekommen, wenden sie auch selbstverletzenden Mittel an (siehe ’’offene’’ und ’’heimliche’’ Selbstverletzungen).

Das Münchhausen-Syndrom ist schwer zu erkennen. Aber wenn doch ein Arzt den Verdacht einer psychischen Erkrankung anspricht, wechselt der Patient sofort den Arzt.

Ziel des Ganzen ist die Aufmerksamkeit und das Mitleid der Ärzte und des Pflegepersonals während den Untersuchungen und Operationen.

Bei dem Münchhausen-Stellverstretersyndrom täuschen Eltern oder andere aufsichtspflichtige Personen an ihren Kindern Krankheiten vor. Was häufig dazu führt, dass die Kinder anfangen, zu glauben, sie seien krank.

 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung